Oculus Rift

Oculus Rift

2882148-oculus-rift-5

Gesehen haben die meisten Leute das Oculus Rift, oder ähnliche Brillen die eine virtuelle Realität erscheinen lassen sollen bereits, aber der Name ist immer noch etwas unbekannt. Oculus Rift ist ein Computerdisplay zum aufsetzen. Ähnlich wie eine Brille wird es über die Augen gesetzt und kann dann insbesondere bei Computerspielen ein völlig neues Spielerlebnis bieten. Im Vergleich zu ähnlichen Geräten bietet es ein relativ großes Display, welches 110° diagonal und 90° horizontal abdeckt. So sind im Gegensatz zu Geräten anderer Hersteller kaum Bildränder sichtbar, was dem Spieler wirklich das Gefühl vermittelt mitten im Spielgeschehen zu sein. Die Entwickler sind dabei eine neue Version des Oculus Rift marktreif zu machen, welche weitere Komponenten enthalten soll um das Spielerlebnis noch realistischer zu machen.

Geschichte des Okulus Rift

Obwohl das Gerät überhaupt erst seit 2012 existent ist hat es bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich, die typisch ist für Neuentwicklungen in diesem Bereich. Die erste Idee zum Oculus Rift hatte Palmer Luckey, der als Designer an der University of Southern California tätig war und auch einen ersten Prototypen entwickelt hatte. Zur Finanzierung der Weiterentwicklung tat er sich mit dem US Spiele-Entwickler John Carmack zusammen, präsentierte mit ihm zusammen das erste Oculus Rift zusammen mit einer kompatiblen Version des Spiels Doom3 und startete ein Crowdfunding Projekt um 250000 USD für die Weiterentwicklung einzusammeln. Dabei wurde ungefähr die 10fache Summe des benötigten Geldes aufgebracht und so konnten im März 2013 bereits die ersten funktionsfähigen Oculus Rift Modelle als Developer Kits ausgeliefert werden. Die Firma Oculus VR entwickelte sich schnell weiter, und bereits im Juni 2013 wurden weitere 16 Millionen USD von Investoren bereitgestellt. für die Summe von 2 Mrd. USD wurde das Unternehmen dann im März 2014 an Facebook weiterverkauft. Viele der ehemaligen Crowdfunder, Spieleentwickler und Mitarbeiter von Oculus sehen dies nach wie vor sehr kritisch und haben teilweise ihre Mitarbeit an Entwicklungen neuer Software für das Oculus Rift eingestellt.

Anwendungen für Oculus Rift

Der eben erwähnte Kaufpreis der Firma spiegelt die erwarteten zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten des Oculus Rift wieder. Es ist, sofern es technisch ausgereift ist eine echte Bereicherung für die allermeisten Computerspiele und biete völlig neue Möglichkeiten Musikvideos und Spielfilme zu erleben. Weitere zukünftige Anwendungsmöglichkeiten sind Trainings- und Übungsszenarien z.B. in der Medizin, für Piloten und viele andere Berufe. Erste Spiele bei denen kompatible Versionen für Oculus Rift erhältlich waren in erster Linie Ego Shooter und erst später hat man erkannt das es auch für zahlreiche andere kommerzielle Anwendungen in Frage kommt und den Nutzern im wahrsten Sinne des Wortes eine neue virtuelle Realität eröffnen kann. Neben den schon erwähnten Anwendungen in Trainingsprogrammen für verschiedene Berufe ist der Einsatz bei Online Casinos (VR Casino) denkbar und bei allen Anwendungen in denen der Nutzer sich durch dreidimensionale Räume bewegen kann.

Die Zukunft für Oculus Rift

Die erste voll marktfähige Version des Oculus Rift wird für den Anfang des Jahres 2016 erwartet. Endlich werden dann auch Endkunden die Möglichkeit haben ein Oculus Rift zu erwerben. Bis dahin wird die Oculus Rift Brille selbst weiterentwickelt. Besonders der Einsatz verschiedener weiterer Sensoren im Gerät und einer zusätzlichen Kamera, womit das Gerät dann noch schneller auf Bewegungen reagieren kann wird bis dahin noch verbessert. Außerdem arbeiten zahlreiche Unternehmen daran kompatible Versionen verschiedenster Software zu entwickeln, die dann mit der Oculus Rift Hardware genutzt werden kann.