Das erste iPhone – eine Revolution in der Mobilfunkindustrie

Das erste iPhone – eine Revolution in der Mobilfunkindustrie

iphone.0Als das erste iPhone am 9. Januar 2007 in San Fransisco von Steve Jobs vorgestellt wurde waren viele Menschen, und auch die meisten Technik Experten beeindruckt. Apple hatte also ein Mobiltelefon geschaffen, welches einen Touchscreen und eine 2 Megapixel Kamera hatte, sich mit dem Internet verbinden konnte und als Abspielgerät für die Musik des Nutzers genutzt werden konnte. Neu daran war auch, dass es durch die Apple iTunes Software erstmals eine direkte und leicht zu bedienende Schnittstelle zwischen Mobiltelefon und Computer gab. Das das Gerät wirklich von Apple war machte es für viele Nutzer attraktiver und einige Experten hatte eine Vorahnung, das das iPhone wirklich etwas ganz neues ist und den Markt der Mobilfunkgeräte verändern könnte.

Der Beginn der Revolution durch das iPhone

Nach dem Verkaufsstart des ersten iPhones im Juni 2007 in den USA und im November des selben Jahres auch in Europa war für Apple, aber auch alle Konkurrenten der Firma aus Cupertino klar, dass mit diesem Produkt etwas geschaffen war was die Nutzer von Handy’s wünschten. Mobiles Internetsurfen mit dem Handy und die bequeme Bedienung durch die iTunes Software machten mit Apps möglich, dass sich jeder Kunde die Software die er auf seinem Mobiltelefon haben möchte selbst zusammenstellt. Dies war die größte Neuerung des Gerätes und genau das was die Kunden wollten. Die Computerfirma Apple, die auch iPods herstellte, aber keinerlei Erfahrungen mit Mobilfunkgeräten hatte, hatte einen Volltreffer gelandet, der die anderen Hersteller von Handy’s überraschte und gleichzeitig vor das Problem stellte nun mindestens gleichwertige Lösungen anbieten zu müssen.

Die andauernde Revolution

Ohne Frage haben sich mobile Telefone und andere kleine elektronische Geräte in den Folgejahren sehr schnell weiterentwickelt, das iPhone war aber über viele Jahre der Konkurrenz immer mindestens eine Nasenlänge voraus und hat den Mobilfunkmarkt im ganzen verändert. Große Hersteller die keine vergleichbaren Funktionen anbieten konnten wurden bedeutungslos und kleine Firmen, die zum Beispiel eine gute App entwickelten konnten auf einmal Millionen verdienen in dieser Branche. Bereits im Jahr 2009 brachte Apple dann mit dem iPhone 3g einen Nachfolger des ersten iPhones auf den Markt, der das Tempo der Innovationen und Neuerungen erhöhte. Ein Ende dieser innovativen Veränderungen ist nicht in Sicht.