Neue Smartwatches

Neue Smartwatches

Pebble_watch_trio_group_04
Nachdem mit der Apple Watch der Markt der Smartwatches einen neuen Schwung bekommen hat stellt sich natürlich die Frage, wie es mit diesen Geräten weiter geht. Bringen die neuen Modelle also noch mehr Funktionen und werden dabei noch immer kleiner?

Anwendungen sind gefragt

Aktuelle Smartwatches verfügen schon über zahlreiche Sensoren und Funktionen. Im Moment sind hier keine größeren Innovationen zu erwarten. Das Thema hier sind erstmal Anwendungen für die schon verfügbaren Funktionen zu finden. Die von den Sensoren gesammelten Daten können sicher für mehr genutzt werden als nur Berechnung der beim Joggen gelaufenen Strecke. Neue Anwendungen sind also gefragt, wobei es zuerst auf die Kreativität der Entwickler ankommt und dann darauf was der Nutzer seiner Smartwatch eigentlich für neue Anwendungen haben und nutzen möchte.

Mehr Speicher, besserer Akku und noch mehr Sensoren

Was die Hardware von Smartwatches angeht werden neue Modelle mit größerem Speicher ausgestattet sein und mit leistungsstärkeren Akkus. Diese beiden Punkte sind bei den aktuellen Modellen noch nicht befriedigend gelöst. Weiterhin ist es wahrscheinlich, das diese Uhren in Zukunft noch mehr Sensoren enthalten werden, die Werte des Körpers mißt. Der Trend zur Gesundheits-Smartwatch ist klar erkennbar und einige Firmen haben auch schon bestätigt, dass sie an solchen Projekten arbeiten.

Neue Akutere treten in den Markt ein

Der Markt der Smartwatches wird unübersichtlicher werden, da mehr Firmen ein Stück von diesem Kuchen für sich beanspruchen werden. Für 2016 haben mehrere traditionelle Schweizer Uhrenhersteller angekündigt in den Mark der Smartwatches einzusteigen und eigene innovative Konzepte angekündigt. Die Firma Casio wird im März 2016 ebenfalls einer eigenen Smartwatch auf den Markt bringen, hält sich mit weiteren Details dazu aber noch zurück. Ebenfalls 2016 wird unter dem Namen “Dot” die erste Smartwatch mit Braille – Display auf den Markt kommen, die sich an Sehbehinderte und Blinde richtet. Es könnte also gut sein, dass es im nächsten Jahr einige neue Smartwatches geben wird, die den Markt durch Innovationen aufmischen und auch größer machen werden.